Gewinner des Renew Metsä-Ideenwettbewerbs

Januar 30 2024

Metsa

Um Ideen zur Weiterentwicklung zu finden Nachhaltiger Betrieb im Wald kommerziell, Metsä Gruppe organisiert u Wettbewerb namens Renew Metsä im Oktober und November 2023 für die Mitglieder-Eigentümer der Muttergesellschaft Metsäliitto Cooperative.

„Wir haben viele tolle Ideen und Vorschläge unterschiedlichen Reifegrads erhalten und es war nicht einfach, die Gewinner auszuwählen. Alle Ideen, insbesondere die preisgekrönten, bieten uns wertvolle neue Perspektiven und ermutigen uns, unsere Dienstleistungen und Aktivitäten auf vielfältige Weise weiterzuentwickeln. Dies wird nicht der letzte Wettbewerb sein. Ein herzliches Dankeschön an alle Teilnehmer und Glückwünsche an die Gewinner“, sagt er. Silja Pitkänen-Art, Nachhaltigkeitsdirektor der Metsä Group.

Im Wettbewerb wurden neue konkrete Ideen gesucht, um die vielfältige Nutzung, Artenvielfalt, Klimaresilienz, Vitalität und Gewässerschutz von Wirtschaftswäldern zu fördern und dabei auch wirtschaftliche Gesichtspunkte zu berücksichtigen. Die vorgeschlagenen Ideen wurden hinsichtlich ihrer Innovation, Machbarkeit, Wirksamkeit, Messbarkeit und Wirtschaftlichkeit bewertet.

Die Mitgliedseigentümer der Metsäliitto-Genossenschaft reichten insgesamt rund 250 Ideen für den Wettbewerb ein. Die Gewinner wurden von einer Jury aus Mitarbeitern der Metsä Group ausgewählt.

Der erste Preis im Wert von 5.000 Euro ging an Antti Ylitalo aus Kuopio. Die Gewinneridee betrifft ein regionales Netzwerk forstwirtschaftlicher Demonstrationsstandorte. Das Netzwerk, das die digitale und physische Welt auf neuartige Weise verbindet, könnte genutzt werden, um Waldbewirtschaftungsmethoden und verschiedene Stufen der Forstwirtschaft sowie praktische Beispiele für ökologisch nachhaltige Maßnahmen vorzustellen.

Der zweite Preis im Wert von 3.000 Euro ging an Stadt Taipale de Lemi, dessen Idee sich auf die Visualisierung und Messung forstwirtschaftlicher Tätigkeiten bezieht. Die neue digitale Plattform würde es ermöglichen, konkreter darzustellen und zu berechnen, was verschiedene forstwirtschaftliche Maßnahmen in der Praxis bedeuten und wie sie sich in einigen Jahren auf die Wälder auswirken werden und welche aktuellen und zukünftigen wirtschaftlichen Auswirkungen die Maßnahmen haben. Das Berichtstool könnte auch zur jährlichen Überwachung der Umweltvorteile genutzt werden.

Der dritte Preis im Wert von 1.000 Euro ging an Matti Myllykoski aus Siikalatva. Ihre Idee bezieht sich auf die Verlängerungsbedingungen an verschiedenen Standorten. Die Idee würde genauere Kostenschätzungen und Maßnahmenvorschläge liefern, auch für langfristige Forstpläne.

Vielleicht möchten Sie weiterlesen ...

DS Smith erweitert sein Cartogal Packaging-Werk in Galizien

DS Smith wird in diesem Jahr sein DS Smith Cartogal-Produktionswerk in der Stadt A Pobra do Caramiñal (Galizien) nach einer Investition von 11,35 Millionen Euro erweitern, die ...

ECMA/ProCarton fordern klare Definitionen für Einwegprodukte aus Papier und Pappe

Faltschachtelpackungen sind gemäß der Einwegkunststoffrichtlinie (Richtlinie 2019/904 der Europäischen Union (EU), „SUPD“) plastikfrei. Tatsächlich sind Einwegprodukte für...

Smurfit Kappa feiert seinen XNUMX. Innovations- und Nachhaltigkeitstag

Unter dem Motto „Creating ( ) Together“ veranstaltete Smurfit Kappa seine 200. Innovations- und Nachhaltigkeitskonferenz im Neptuno Palace in Madrid. Eine Veranstaltung, an der mehr als XNUMX Personen teilnahmen, um...

​Rissmann präsentiert die Flip-Lid-Box

Die Flip-Lid-Box aus FSC-Papier und Karton ohne Magnet wurde von Rissmann DesignLab entworfen, um ein unvergessliches Auspackerlebnis zu bieten. Beim Öffnen öffnet sich der mit der Basis verbundene Deckel...

Gewinner des Metsä Board-Wettbewerbs „Design Challenge – Better with Less“

Metsä Board, Teil der Metsä Group, organisierte zum dritten Mal den internationalen Verpackungsdesign-Wettbewerb Design Challenge-Better with Less 2022-2023. Eine Fachjury wählte zwei Vorschläge für...

Ein kartonverpacktes Wäschepflegeprodukt macht die Aufnahme einfach

Ariel hat einen ergonomischen Behälter entwickelt, der für jeden einfach zu bedienen ist, auch für Menschen mit Mobilitätsproblemen, und außerdem über einen QR-Code verfügt, der über die NaviLens-App gescannt werden kann ...
Übersetzen "