Selbstklebende Materialien für biologisch abbaubare Etiketten

Januar 8 2024

biologisch abbaubare Etiketten

Zwei Materialien Selbstklebende Etiketten von HERMA die zu Hause und im Garten kompostiert werden können, haben auch den kritischen Wurmtoxizitätstest gemäß dem australischen Standard AS 5810 bestanden. Es handelt sich um den anerkanntesten Standard, wenn es um die Kompostierung von Verpackungsmaterialien zu Hause und im Garten geht.

„Damit bietet HERMA derzeit wohl die einzigen selbstklebenden Materialien an, die dieser Norm entsprechen“, sagt der Dr. Stefan Kissling, Entwicklungsleiter für Klebstoffe und Spezialbeschichtungen im Bereich Selbstklebematerialien bei HERMA.

La Bescheinigung wurde durch das Institut DIN CERTCO, einer Tochtergesellschaft des TÜV Rheinland, erlangt. Grundlage hierfür ist die neuer 62Q-Kleber, das HERMA Anfang des Jahres auf den Markt gebracht hat. Die Zertifizierung gilt in Kombination mit den beiden Etikettenmaterialien HERMAextracoat (Sorte 242) und HERMAtherm Bio (Sorte 909).

Eine Bodentoxizität wird durch Regenwurmtests nach australischem Standard ausgeschlossen. Als „Tester“ dienen Kompostwürmer (lat. Eisenia fetida), eine der häufigsten Regenwurmarten in Europa, und Weißwürmer (Enchytraeus albidus), die oft als Lebendfutter verwendet werden. Wenn nach 14 Tagen ein Unterschied von mehr als 10 Prozent in der Morbidität oder dem Durchschnittsgewicht der überlebenden Würmer zwischen der Kompostprobe und dem reinen Kompost bestand, war dieses Kriterium nicht erfüllt.

Andere Elemente des australischen Standards entsprechen dem internationalen Standard NF T51-800:2015. Das bedeutet, dass die spezifischen Grenzwerte für flüchtige Stoffe, Schwermetalle und Fluor nicht überschritten werden dürfen. Auch die vollständige biologische Abbaubarkeit, Kompostierbarkeit und Ökotoxizität wurden nachgewiesen. Die beiden selbstklebenden Materialien von HERMA erfüllten diese Anforderungen bereits zuvor und konnten sie daher bereits tragen Etikett „DIN geprüft – gartenkompostierbar“, zumindest außerhalb von Australien und Neuseeland. Nun gilt die Zertifizierung auch für diese beiden Länder.

„Die Zusatzzertifizierung bestätigt aber auch noch einmal die hohe Kompostierqualität des 62Q-Klebers und bietet zusätzliche Sicherheit für Etikettenanwender, die besonderen Wert auf nachhaltige Verpackungsmaterialien legen“, betont Dr. Stefan Kissling von HERM.

Die HERMA GmbH mit Hauptsitz in Filderstadt ist ein führender europäischer Spezialist für Produktverpackung und -kennzeichnung. Der Konzern erzielte im Jahr 510,6 in drei Geschäftsbereichen mit mehr als 2022 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 1.100 Millionen Euro.

Vielleicht möchten Sie weiterlesen ...

Scent Green®, das erste vollständig recycelbare Geruchsetikett aus 100 % Papier

Sampling Innovations Europe präsentiert Scent Green®, sein nachhaltigstes Testformat. Es handelt sich um eine vollständig anpassbare ökologische Lösung, die es Marken ermöglicht, mit ihren allgemeinen Verbrauchern zu interagieren ...

Coverpla signiert die Verpackung von Musa Paradisiaca von Cristian Cavagna

Für diese Entwicklung unterstützte Coverpla die Marke bei der Auswahl einer Verpackung, deren Form an den Namen und die Essenz des Duftes selbst erinnert. Musa Paradisiaca ist der botanische Name für Banane. Sein oder...

ADBioplastics präsentiert seine kompostierbaren Produkte

ADBioplastics hat seine neuesten Lösungen für Einwegprodukte vorgestellt, die aus seinem kompostierbaren Biokunststoff PLA-Premium für verschiedene Industriezweige wie Lebensmittel,... hergestellt werden.

AIFEC-Kongress 2024 in Lissabon

Die nächste Ausgabe des Jahreskongresses der Iberischen Vereinigung der Hersteller von Endlosetiketten (AIFEC) findet vom 16. bis 19. Mai im Crowne Plaza Hotel in Lissabon, Portugal, statt. Der Kongress von...

Royston Labels startet innovativen Glasetikettierungsservice

Label'Glass ist ein neuer innovativer Service von Royston Labels, mit dem Sie Glasbehälter mit geprägten Emblemen dekorieren können. Um diesen Effekt zu erzielen, müssten Sie normalerweise ein Kristallobjekt erstellen ...

Eine Verpackung von Esther Rodríguez, inspiriert von Mad Max, ausgezeichnet mit einer Anuaria

Die nationalen Anuaria-Grafikdesignpreise haben einen Auswahlpreis für die beste Eigenwerbung für Magic Mirroad vergeben, ein Olivenöl, das als «Öl für kreative Motoren ...
Übersetzen "