ONCE widmet PACKNET einen Gutschein für seine Arbeit im Bereich Barrierefreiheit

25. Januar 2016

Die spanische Technologieplattform für Container und Verpackungen (PAKET) im Gutschein mitgespielt EINMAL 21. Januar. Ziel dieser Initiative war es, das Bewusstsein dafür zu schärfen, dass alle Verpackungen für Menschen mit Behinderungen zugänglich sein müssen, dank des Einsatzes neuer Technologien, beispielsweise mit Braille-Kennzeichnung.

Tatsächlich zielt die von ONCE und PACKNET geförderte Initiative "Container für alle" darauf ab, die Bedürfnisse und / oder Probleme beim Umgang mit Containern durch Gruppen mit einem bestimmten Grad an Behinderung wie ältere Menschen mit Seh- und Sehproblemen zu ermitteln / oder mit eingeschränkter Mobilität, gleichzeitig fördert es die Zusammenarbeit der verschiedenen wissenschaftlich-technologischen Akteure des Container- und Verpackungssektors, um innovative Lösungen anbieten zu können. Von der Plattform aus werden technologische Innovationen gefördert, um Lösungen für die Handhabung von Verpackungen bereitzustellen, damit der Behälter und die Verpackung zugänglich sind.

 Fünfeinhalb Millionen Coupons machten in ganz Spanien die Bedeutung der Kennzeichnung in Blindenschrift bekannt und förderten die Arbeit von PACKNET, um innovative Lösungen für die Zugänglichkeit von Verpackungen für Menschen mit Behinderungen anbieten zu können.

Ángel Luis Gómez Blázquez, Direktor für persönliche Autonomie, Aufmerksamkeit für ältere Menschen, Jugend, Freizeit und Sport von ONCE, überreichte Belén García, Direktor der spanischen Technologieplattform für Container und Verpackungs-PACKNET, eine Nachbildung dieses Gutscheins.

Beschriftung auf Blindenschrift von Konsumgütern bedeutet, die Autonomie von Menschen mit Sehbehinderungen zu erleichtern, indem sie selbst lesen können, um welches Produkt es sich handelt, und in ihrem täglichen Leben autonomer sind. Aus diesem Grund unterstützt ONCE die markiert in Blindenschrift, ein Thema, das von der spanischen Braille-Kommission behandelt wird, die ein Dokument erstellt hat, um Marken und Unternehmen, die ihre Texte in Blindenschrift kennzeichnen möchten, über eine Reihe von Besonderheiten und technischen Problemen zu informieren.

In diesem Dokument wird unter anderem erläutert, wie groß der Punkt und das Braille-Zeichen sein müssen, damit sie bei Berührung lesbar sind. dass Braillezeichen unterschiedlicher Größe nicht im selben Behälter gemischt werden können; oder dass die für visuelle Zeichen verwendeten typografischen Ressourcen wie Kursivschrift, Unterstreichung, Fettdruck usw. nicht in Blindenschrift verwendet werden können. Es informiert auch über Drucktechniken (Trockenstempel, gegossene oder feste Braillezeile); Kennzeichnung mit neuen Technologien wie QR-Codes, die reliefartig gekennzeichnet sein müssen, damit die sehbehinderte Person den Ort erkennen kann, an dem sie sich befindet, und ihr Bild ordnungsgemäß erfassen kann.

 

AKTIE

Vielleicht möchten Sie weiterlesen ...

      
Wir sind Aktivist, SL
Costertec, SA
INDUSTRIEBI
Kunststoffe Juárez
Flauschig
Leca-Grafik
Angemessen
Rafesa
Seripafer
Alglass, SA
Monomer-Technologie
LIASA Die Baumwollindustrie
Übersetzen "

X