Technologie zur Verbesserung der Produktqualität und Reduzierung von Lebensmittelabfällen

12 April 2022

Essen 4 Zukunft

Food 4 Future – Foodtech Expo, das Innovationsevent für Profis aus der gesamten Wertschöpfungskette der Lebensmittelbranche, findet vom statt 17. bis 19. Mai in Bilbao.

„Dank der gemeinsamen Arbeit aller Akteure der Lebensmittelkette in den letzten Jahrzehnten haben wir einen Sektor mit hohen Standards für Lebensmittelsicherheit und -qualität. Der Sektor hat nicht nur bei der Lebensmittelsicherheit große Fortschritte gemacht, sondern auch bei Variablen wie der Gesundheit, der Garantie der Echtheit und Qualität der Lebensmittel und der Nachhaltigkeit der Produktion.“ , sagt Roger Gut, CEO von AZTI und Direktor des Food 4 Future World Summit. „Es reicht jedoch nicht aus, die Dinge gut zu machen: Es gibt noch viel zu tun, und vor allem muss die Transparenz gefördert werden, um das bei den Verbrauchern herrschende Klima des Misstrauens zu überwinden“, Apostille.

Für seinen Teil, Sergio Fabregat, Direktor der Zukunft der Nahrung 4 hebt das hervor „Sicherheit, sowohl bei Produktionsprozessen als auch beim Lebensmittelverbrauch, ist eines der Themen, das von Erzeugern, Verwaltungen und Verbrauchern selbst am meisten beachtet wird“. Fabregat fügt hinzu, dass „Investitionen in Lösungen, die auf Technologien wie Big Data, IoT oder künstlicher Intelligenz basieren, sich vervielfachen, weil sie der Lebensmittelindustrie helfen, die Sicherheit zu verbessern oder die Produktqualitätskontrolle zu verbessern, während die Blockchain-Technologie zu einem wesentlichen Werkzeug für die Rückverfolgbarkeit geworden ist des gesamten Produktionsprozesses».

Die mehr als 7.000 Fachleute, die Food 4 Future veranstalten, können sich über die Lösungen in Bezug auf Rückverfolgbarkeit und Sicherheit führender Unternehmen wie z Bühler Gruppe, die Technologie für die Verarbeitung und Produktion gesunder und sicherer Lebensmittel entwickelt; Adler-Genomik, eine Plattform, die die Mikrobenforschung durch Big Data fördert; Mischnabe, ein Unternehmen, das Lebensmittelmarken in Bereichen wie Formulierung, Suche und Einkauf von Rohstoffen und Optimierung der Lieferkette unterstützt;Chemometrisches Gehirn, das über eine Lösung verfügt, um die Zusammensetzung von Endprodukten zu analysieren, neue Produkte zu formulieren, sie anzupassen oder Fehler zu erkennen, die die Lebensmittelsicherheit gefährden; esecom, ein Unternehmen, das sich darauf konzentriert, die Auswirkungen von Herstellungsprozessen auf die Umwelt zu reduzieren und zu neutralisieren; LebensmittelechtERM, dessen Partner Roy Kirby für Lebensmittelsicherheitsabteilungen großer Unternehmen und auch für die Europäische Agentur für Lebensmittelsicherheit verantwortlich war; Foss, das datengesteuerte intelligente Lebensmittelproduktionsprozesse vorantreibt, weniger verschwendet und mehr daraus macht; entweder Surry, die Geräte für die Sterilisation von Lebensmitteln und Getränken nach der hermetischen Verpackung herstellt

Zusammen mit ihnen führen Technologieführer der Branche wie z IbermatischDassault Systèmes, IFR Group, Maval oder Mapex, Sie präsentieren ihre technologischen Vorschläge zur Förderung von Innovation und Automatisierung von Industrieprozessen. Derzeit gibt es in Spanien nach Angaben des Ministeriums für Landwirtschaft, Fischerei und Ernährung (MAPA) mehr als 2.000 Unternehmen, die technologische Innovationen entwickeln und mehr als 950 Millionen Euro ausgeben.

Digitalisierung zur Verbesserung der Rückverfolgbarkeit

Technologien 4.0 und Nachhaltigkeit sind zwei Konzepte, die eng mit dem richtigen Management von Lebensmitteln und ihrer Wertschöpfungskette verbunden sind. Und so kam es dass der Food 4 Future Weltgipfel 2022, der größte europäische Kongress über technologische Innovationen bei Lebensmitteln und Getränken, der im Rahmen von F4F2022 stattfindet, wird sich damit befassen, wie eine Lebensmittelsicherheitskultur in der Industrie implementiert werden kann, um einen umweltfreundlicheren Sektor zu fördern. 

In den letzten Jahren wurden die Vorschriften der Lebensmittelindustrie in Bezug auf die Qualitätskontrolle von Lebensmitteln verschärft, was die Lebensmittelhersteller dazu zwingt, ihre Sicherheits- und Qualitätsverfahren zu verbessern. Peter Olsen, NOFIMA-Wissenschaftler und Experte für Lebensmittelrückverfolgbarkeit, wird erläutern, wie die Implementierung eines neuen Inspektionssystems in der Produktionslinie durch den Einsatz von NIR oder anderen Technologien in der Lage ist, die derzeit geforderten Anforderungen zu erfüllen und sogar zu übertreffen.  

Auch Experten mögen Ricardo Fernandez, Direktor für Qualität und nachhaltige Entwicklung von Carrefour Spanien, und Julio Audicana, von der San Telmo Business School, wird über die neuesten technologischen Fortschritte berichten und darüber, wie die auf Lieferketten angewendete Digitalisierung es ermöglicht, die Qualität und Sicherheit von Lebensmitteln sowie die Kontrolle und Rückverfolgbarkeit des gesamten Produktionsprozesses von der Sammlung bis zu ihm zu gewährleisten erreicht den Tisch der Verbraucher.

Konzepte wie Cybersicherheit im Lebensmittelsektor werden ebenfalls angesprochen, um mögliche Bedrohungen in der Lieferkette zu erkennen, und es werden Methoden aufgezeigt, um verfügbare Ressourcen effizient zu verwalten, mit dem Ziel, eine nachhaltige Produktion zu erreichen, weniger Abfall zu erzeugen und produktiver zu sein Planet.

Vielleicht möchten Sie weiterlesen ...

Die führenden Verpackungsunternehmen beteiligen sich an einer boomenden Hispack 

Größer und repräsentativer für die gesamte Wertschöpfungskette der Verpackung, einschließlich Prozess und Logistik, und mit wirksamen Antworten auf die Herausforderung der Nachhaltigkeit. Das wird Hispack 2024 sein, das...

Alimentaria FoodTech wird auf der Alimentaria 2022 eine Vorschau auf sein Angebot präsentieren

Ausnahmsweise wird die Alimentaria FoodTech aufgrund der Verschiebung der Ausrüstung, Zutaten und Technologie für die Lebensmittelindustriemesse auf September 2023 einen eigenen Raum in ...

F4F2023 schließt seine dritte Ausgabe mit 8.372 Fachleuten ab

F4F – Expo Foodtech festigt sich mit einem neuen Besucherrekord als führende europäische Foodtech-Veranstaltung. Insgesamt 8.372 Kongressabgeordnete und Fachleute aus mehr als 34 Ländern...

Innovation und Technologie in Empack und Logistics & Automation 2021

Die Empack und Logistics & Automation finden am 24. und 25. November in Halle 9 der Ifema, Madrid, statt, wo sie führende Referenten zusammenbringen und Präsentationen zu ...

Cosmetorium enthüllt das Programm seiner siebten Ausgabe

Cosmetorium, die führende Veranstaltung für Fachleute der Kosmetikbranche, hat das Programm für seine siebte Ausgabe bekannt gegeben. Die Messe, die vom 18. bis 19. Oktober im Palau de Cong stattfindet...

Nur noch ein Monat bis zum Cosmetorium 2022

In nur einem Monat werden wir Cosmetorium wieder genießen und alles entdecken, was uns die sechste Ausgabe bringen wird. Das komplette Programm ist ab sofort verfügbar! Darin finden Sie die ausstellenden Unternehmen, die ...
Übersetzen "