PlasticsEurope unterzeichnet eine Kooperationsvereinbarung mit dem Umweltministerium

11. August 2014

PlasticsEurope, der Verband, der europäische Hersteller von Kunststoffrohstoffen vertritt, hat eine Kooperationsvereinbarung mit dem Ministerium für Landwirtschaft, Ernährung und Umwelt unterzeichnet.

Die Vereinbarung wurde vom Staatssekretär für Umwelt, Federico Ramos, und vom Generaldirektor von PlasticsEurope in der iberischen Region, Manuel Fernández, paraphiert. Im Rahmen dieser Vereinbarung werden beide Unternehmen bei der Definition und Entwicklung von Projekten zur Förderung der Nachhaltigkeit zusammenarbeiten, indem sie die Effizienz bei der Ressourcennutzung und die maximale Nutzung von Kunststoffabfällen fördern.
Die Verschwendung des Wertes von Kunststoffen, die es ihnen ermöglichen, auf Mülldeponien zu gelangen, ist keine nachhaltige Option für die Abfallwirtschaft, da sie aufgrund ihres hohen Heizwerts nicht in der Lage sind, ihr Potenzial zur Umwandlung in hochwertige recycelte Materialien oder zur Verwendung als alternative Energiequelle auszuschöpfen . Aus diesem Grund hat PlasticsEurope jahrelang an seiner Initiative "Ziel Null Kunststoffe auf Deponien bis 2020" gearbeitet.
Gemäß dieser Vereinbarung hat die Entwicklung von Instrumenten, die es ermöglichen, das bestehende Verhältnis zwischen Wirtschaftswachstum und zunehmender Abfallerzeugung zu trennen, Priorität. Es geht darum, Abfall als Ressourcen zu betrachten und sich so in Richtung einer Kreislaufwirtschaft zu bewegen. In der Vereinbarung wird daher hervorgehoben, dass sich die Abfallpolitik an dem Prinzip der Hierarchie bei der Erzeugung und Bewirtschaftung von Abfällen orientieren muss. Dies impliziert Prävention als erste Option, gefolgt von der Vorbereitung auf die Wiederverwendung und dem hochwertigen mechanischen Recycling. Für Abfälle, bei denen die beiden vorherigen Optionen aus technischer, wirtschaftlicher oder ökologischer Sicht nicht möglich sind, wird in der Vereinbarung anerkannt, dass die nachhaltigste Lösung angesichts des erheblichen Heizwerts von Kunststoffen die Energierückgewinnung ist.

AKTIE

Vielleicht möchten Sie weiterlesen ...

      
Leca-Grafik
UPM RAFLATAC IBÉRICA
GARROFE
Seripafer
MPO International
ZSchaum
Alglass, SA
PCM-Verpackungsfarbenherstellung, SL
LIASA Die Baumwollindustrie
Quadpack
Costertec, SA
Ramón Clemente, SA
Übersetzen "

X