AIMPLAS-Forschung zu BiOrangePack, ausgezeichnet bei den go!ODS Awards

Mai 24 2024

AIMPLAS

Die im Rahmen des europäischen Projekts durchgeführten Untersuchungen BiOrangePack von AIMPLAS, das Plastic Technology Center, wurde in der IV. Ausgabe des ausgezeichnet go!ODS Awards, organisiert vom spanischen Netzwerk des Global Compact in Zusammenarbeit mit der Rafael del Pino Foundation. Insbesondere wurde das Projekt für seinen Beitrag zum SDG 2: Null Hunger gewürdigt, dank der Entwicklung von Aktive Beschichtungen für Zitrusfrüchte, die zur Reduzierung von Pilzfäule beitragen und aus Fruchtfleischabfällen hergestellt werden. Diese Initiative trägt somit dazu bei, die Nachhaltigkeit der Lebensmittelproduktionssysteme und die Anwendung widerstandsfähiger landwirtschaftlicher Praktiken zu gewährleisten, die Produktivität und Produktion steigern, eines der Ziele der Agenda 2030.

In den Worten von Irene Rios, Lebensmittelverpackungsforscher bei AIMPLAS, „Eine der größten Herausforderungen für den Handel und den Verzehr von Zitrusfrüchten ist ihre Verderblichkeit. Pilzfäule ist die Hauptursache für Nachernteverluste. Daher arbeiten wir gemeinsam mit den 13 Partnern des BiOrangePack-Projekts daran, dieses Problem zu überwinden und die Effizienz, Nachhaltigkeit und Rentabilität der Nachernteverarbeitungskette für Bio-Zitrusfrüchte zu verbessern.“

Der Schwerpunkt dieses Projekts liegt auf der Suche nach einem effizienteren Logistiksystem im Zitrushandel und der Nutzung von aktive und ökologische Verpackung die die Lebensdauer von Orangen und Zitronen schützen und verlängern. Zu den konkreten Zielen gehört die Reduzierung der Verluste durch Nacherntefäule um bis zu 30 % durch ungiftige und ökologische Behandlungen sowie die Verlängerung der Nutzungsdauer von Orangen von 40 auf 50 Tage und von Zitronen von 60 auf 70 Tage.

„Lebensmittelverschwendung ist ein ernstes soziales und wirtschaftliches Problem, stellt aber auch ein großes Umweltproblem dar, da nicht nur Lebensmittel verschwendet werden, sondern auch die Ressourcen, die zur Herstellung von Lebensmitteln verwendet werden, die nicht konsumiert werden, was zu einer unnötigen Steigerung der Treibhausproduktion führt.“ Gase. Durch die Reduzierung der Lebensmittelverschwendung leisten wir einen großen Beitrag zum Schutz der Umwelt sowie zur Anpassung und Eindämmung des Klimawandels durch die effiziente Nutzung produktiver Ressourcen“, fügte Ríos hinzu.

Reduzierung von Abfall und Chemikalien

BiOrangePack zielt außerdem darauf ab, den Abfall aus der industriellen Verarbeitung von Früchten zu Säften und Essenzen um bis zu 80 % zu reduzieren, indem es Zitrusfruchtfleischabfälle verwendet, um diese aktiven Beschichtungen gegen Pilzfäule zu entwickeln. Diese Beschichtungen können als essbare Aktivverpackung oder als einzelne Papierhüllen auf die Frucht selbst aufgetragen werden.

Die Nutzung von Abfällen zur Entwicklung aktiver Verpackungen steht im Einklang mit einer stabilen und nachhaltigen Versorgung mit Lebensmitteln und der Verwendung umweltfreundlicher Naturmaterialien. Darüber hinaus bietet die Verwendung natürlicher Zusatzstoffe aus Fruchtmark zur Entwicklung aktiver Verpackungen für Zitrusfrüchte im Vergleich zu synthetischen Zusatzstoffen wichtige Umweltvorteile, da keine Chemikalien verwendet werden, was die Umweltbelastung verringert.

Konsortium aus 14 Partnern

BiOrangePack ist ein europäisches Projekt, das von PRIMA SECTION 2 – 2019 finanziert wird. Fünf der wichtigsten Zitrusanbauländer im Mittelmeerraum nehmen an diesem Vorschlag teil, darunter die beiden größten Zitrusanbauländer in der EU (Italien und Spanien), die beiden größten Zitrusexporteure (Spanien und Türkei), zwei sehr dynamische und expandierende nordafrikanische Zitrusproduzenten (Algerien und Tunesien), der wichtigste EU-Produzent von Bio-Zitrusfrüchten (Italien) und der wichtigste EU-Zitrusimporteur (Frankreich).

Konkret sind die Partner des Konsortiums das Centro Siciliano di Fisica Nucleare e di Struttura della Materia, das Zentrum für Kolloid- und Oberflächenwissenschaften – Labor für molekulare Oberflächen und Nanotechnologie, die Organizzazione dei produttori di Agrumi – OP Cosentino, Decco Italia srl ​​und die Ecole Nationale Supérieure Agronomique, Universität Valencia, Agdia Emea, Universität Tunis El Manar, Institut National de la Recherche Agronomique de Tunisie, Centre Technique des Agrumes, Universität Ankara, Institut de Recherche en Horticulture et Semences und AIMPLAS.

Ziel der go!SDG-Awards ist es, innovative Projekte anzuerkennen und zu unterstützen, die zu den Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen beitragen. Zusätzlich zu der Auszeichnung, die BiOrangePack erhielt, wurde die AIMPLAS BREAD4PLA-Initiative auch in der ersten Ausgabe der go!SDG Awards für ihren Beitrag zu SDG 12: Verantwortungsvolle Produktion und Konsum durch die Schaffung biologisch abbaubarer Verpackungen für Backwaren aus Abfallbrot gewürdigt.

Vielleicht möchten Sie weiterlesen ...

Für den ARCAPACK 2024 Award sind Anmeldungen möglich

Für den ARCAPACK 2024 Award sind Anmeldungen möglich. Es können Verpackungsdesign- und Produktionsarbeiten registriert werden, die in den Jahren 2023 und 2024 auf oder für den spanischen Markt durchgeführt wurden. Die Gewinnerwerke...

Zero von Comme des Garçons, Einfachheit

Zero, der neue Duft von Comme des Garçons, wird in seinem ikonischen recycelbaren Glasflakon als 100 ml Eau de Parfum präsentiert. Die mit schwarzer Tinte bedruckte Hülle besteht aus Papier aus Wäldern...

HP gibt seine Ziele zur Bekämpfung des Klimawandels bekannt

HP arbeitet daran, eine vollständig regenerative, COXNUMX-neutrale Wirtschaft voranzutreiben, seinen globalen ökologischen Fußabdruck zu reduzieren und ein nachhaltiges Produkt- und Lösungsangebot zu schaffen. ...

Verallia belohnt 3 Behälter in seinem Glasdesign- und Kreationswettbewerb

Foto: Baltz, erster Preis. Verallia, europäischer Hersteller und weltweit drittgrößter Hersteller von Glasbehältern für Lebensmittel und Getränke, hat die X. Ausgabe seines Design- und Kreationswettbewerbs in V... abgeschlossen.

Gewinner der Pentawards 2023

Foto: Ecoalf. Der Pentawards 2023-Wettbewerb wurde bereits zum 2000. Mal ausgetragen und erhielt mehr als 60 Einsendungen aus mehr als 600 Ländern auf allen Kontinenten. Von allen Anwendungen sind mehr als XNUMX f...

Trinken Sie, stoßen Sie an und leben Sie mit Stolz

The Proud Beer ist eine Initiative des Avocado-Studios in Zusammenarbeit mit Cervezas Byra. Es handelt sich um ein Solidaritätsbier: Für den Kauf jedes einzelnen Bieres spenden sie einen Euro für verschiedene Zwecke, die...
Übersetzen "