AIMPLAS-Konferenz zur Internationalisierung von Unternehmen der Branche

Januar 20 2014

Das Technologische Institut für Kunststoffe (AIMPLAS) wird am 24. Januar eine Informationskonferenz zur Internationalisierung von Unternehmen der Kunststoffbranche abhalten. In diesem Meeting werden Marktchancen und die Anforderungen für die Bewältigung eines solchen Projekts analysiert.
Ziel dieser Veranstaltung ist es, Unternehmen der Kunststoffbranche zu unterstützen, die sich der Internationalisierung als strategische Option für ihr Geschäft verschrieben haben. Zu diesem Zweck wird eine ganze Reihe professioneller Dienstleistungen und Tools vorgestellt, die für Unternehmen nützlich sein können, wenn sie vor dem Ausstieg aus dem Ausland stehen.
Während der Konferenz wird Etelvina Ortiz Serna von AVEP eine Reihe praktischer Ratschläge zu potenziellen Zielen für Unternehmen der Branche geben. Manuel Eslava aus Tiba wird die Rolle der Spediteure als Vermittler des Exports von Produkten herausstellen. Carolina Salinas von AIMPLAS wird sich mit dem Thema der Überwachung des Wettbewerbs auf internationalen Märkten befassen, und Miquel Roca de Blas de Lezo wird sich mit den Risiken befassen, die im internationalen Transport entstehen können. Jesús Latorre von AIMPLAS wird die verschiedenen vorhandenen öffentlichen Finanzierungsinstrumente bei der Behandlung eines solchen Prozesses ausführlich erörtern. Der Tag endet mit zwei Erfolgsgeschichten der Unternehmen Plásticos Erum und Profiltek.
Die Online-Vorregistrierung für die Konferenz kann über das Internet unter www.formacion.aimplas.es erfolgen.

Vielleicht möchten Sie weiterlesen ...

Übersetzen "