ALPLA und BillerudKorsnäs entwickeln gemeinsam Papierflaschen

10. April 2019

ALPLA y Billerud Korsnäs ein Joint Venture mit der dänischen Papierflaschenfirma zu gründen ecoXpac. Nach Abschluss der Transaktion sind ALPLA und BillerudKorsnäs zu gleichen Teilen an ecoXpac beteiligt. BillerudKorsnäs ist derzeit der Mehrheitseigner und seit 2015 Anteilseigner des Unternehmens. BillerudKorsnäs hat die PapierflascheIn einem Prozess, der 2010 von ecoXpac und seit 2015 von der Carlsberg Group gestartet wurde.
ALPLA und BillerudKorsnäs teilen den Ehrgeiz, Verpackungsinnovationen in eine nachhaltige Richtung zu treiben. Die beiden Unternehmen beabsichtigen, ihre Ressourcen, Kompetenzen und Stärken zu kombinieren, um die Expansion von ecoXpac in die Vermarktung einer recycelbaren und biobasierten Papierflasche zu unterstützen.
Ende 2016 stellte die Carlsberg-Gruppe einen ersten physischen Prototyp einer grünen Faserpapierflasche vor, und die erste Generation von Papierflaschen befand sich in einer Testphase. Es ist jetzt geplant, die Entwicklung fortzusetzen, damit wir die Produktion starten und dann steigern können. Nachfolgende Generationen werden eine vollständige biologische Basis und biologisch abbaubare Barrieren haben.
Die Gründung des Joint Ventures unterliegt den üblichen behördlichen Genehmigungen, wie z. B. Genehmigungen zur Kontrolle von Fusionen. Die Transaktion wird voraussichtlich im dritten Quartal 2019 abgeschlossen sein.

AKTIE

Vielleicht möchten Sie weiterlesen ...

      
LIASA Die Baumwollindustrie
Wir sind Aktivist, SL
Costertec, SA
Alglass, SA
PCM-Verpackungsfarbenherstellung, SL
Tesem
Winter Company Spanien
Angemessen
INDUSTRIEBI
Metalicoplastico, SA
Verpackungscluster
PAPTIC Oy
Übersetzen "

X