Logo News Packaging Oscuro

Koehler Paper Fast-Food-Barrierepapiere ohne Acrylat

20 März 2023

Köhler Papier

Köhler Papier, ein integraler Bestandteil der Koehler-Gruppe, hat im vergangenen Jahr sein Sortiment an flexiblen Verpackungspapieren um Produkte ergänzt, die für „Fast Food“ verwendet werden. Die Lösungen, die ursprünglich als Koehler NexPure®-Papiere eingeführt wurden, wurden entwickelt und sind jetzt als erhältlich Koehler NexPlus®-Papiere und sind fertig produziert ohne Acrylat.

Im Oktober 2022 stellte Koehler Paper mit Koehler NexPlus Wrap® ein extrem leichtes Verpackungspapier für Hamburger vor. Als nächstes brachte das Unternehmen mit Koehler NexPlus® OGR ein nachhaltiges, öl- und fettbeständiges Papier auf den Markt, das zum Beispiel zum Verpacken von Chips, Sandwiches, Wraps oder Burritos verwendet wird.

Fast-Food-Produkte ohne Chemikalien auf Acrylat- oder Fluorbasis

Mit Koehler NexPlus® OGR und Koehler NexPlus® Wrap hat Koehler Paper seine Fast-Food-Papiere weiterentwickelt und im Sinne der Nachhaltigkeit weiter an die Kundenanforderungen angepasst. Jetzt werden die Produkte nicht nur ohne den Einsatz von Stoffen auf Fluorbasis, sondern auch ohne Chemikalien hergestellt Acrylat verwenden.

Christoph Wächter, Leiter des Geschäftsbereichs Flexible Verpackungspapiere bei Koehler Paper, sagt: „Mit dieser Weiterentwicklung haben wir eine nachhaltige Fast-Food-Verpackung, die bei gleicher Funktionalität komplett auf Acrylat und eine Beschichtung mit Fluorchemikalien verzichtet. Zudem ist die vollständige Recyclingfähigkeit des Papiers gewährleistet.“ Als Fasermaterial wird für dieses Produkt ausschließlich Zellstoff aus zertifiziert nachhaltiger Waldbewirtschaftung und kontrollierten Quellen verwendet.

Vielleicht möchten Sie weiterlesen ...

Übersetzen "